Sie sind hier: Startseite » Akku-Poolroboter Test

Akku-Poolroboter Test

Hier finden Sie einen aktuellen Akku-Poolroboter Test und unsere persönliche Kaufempfehlung. Profitieren Sie vom umfangreichen Vergleich und automatisieren Sie Ihre Poolreinigung mit einem geeigneten Poolroboter – Badespaß garantiert.

Top 5 der besten Akku-Poolroboter im Test

KAUFTIPP
Bestway – Thetys Elektrischer Poolroboter, autonom, mit...
Steinbach Poolrunner Battery+, für Pools bis 80 m²...
Bestway Flowclear akkubetriebener, automatischer Poolsauger...
KOKIDO – Roboter waschsaugern drakbot
Bestway draadloze Zwembadrobot | Jet Falcon Plus OP = OP
Model
Bestway Thetys
Steinbach Poolroboter
Bestway Flowclear
Kokido Vektro
Bestway Falcon
Bewertung
Bodenreinigung
Wandreinigung
Stufenreinigung
Geeignete Poolgröße
max. 50 m²
max. 80 m²
max. 45 m²
max. 50 m²
max. 70 m²
Durchflussrate
ca. 10 m³/h
ca. 10 m³/h
ca. 3 m³/h
ca. 15 m³/h
ca. 15 m³/h
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Akku-Laufzeit
ca. 60 Min.
ca. 90 min.
ca. 90 Min.
ca. 60 - 90 - 120 Min.
ca. 60 - 90 - 120 Min.
Ladezeit
ca. 3 - 4 Std.
ca. 6 - 7 Std.
Ca. 5 - 6 Std.
-
ca. 5 Std.
Gewicht
ca. 6,5 kg
ca. 5,7 kg
Ca. 4,3 kg
ca. 3,2 kg
ca. 15 kg
KAUFTIPP
Bestway – Thetys Elektrischer Poolroboter, autonom, mit...
Model
Bestway Thetys
Bewertung
Bodenreinigung
Wandreinigung
Stufenreinigung
Geeignete Poolgröße
max. 50 m²
Durchflussrate
ca. 10 m³/h
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Laufzeit
ca. 60 Min.
Ladezeit
ca. 3 - 4 Std.
Gewicht
ca. 6,5 kg
Online kaufen
Steinbach Poolrunner Battery+, für Pools bis 80 m²...
Model
Steinbach Poolroboter
Bewertung
Bodenreinigung
Wandreinigung
Stufenreinigung
Geeignete Poolgröße
max. 80 m²
Durchflussrate
ca. 10 m³/h
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Laufzeit
ca. 90 min.
Ladezeit
ca. 6 - 7 Std.
Gewicht
ca. 5,7 kg
Online kaufen
Bestway Flowclear akkubetriebener, automatischer Poolsauger...
Model
Bestway Flowclear
Bewertung
Bodenreinigung
Wandreinigung
Stufenreinigung
Geeignete Poolgröße
max. 45 m²
Durchflussrate
ca. 3 m³/h
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Laufzeit
ca. 90 Min.
Ladezeit
Ca. 5 - 6 Std.
Gewicht
Ca. 4,3 kg
Online kaufen
KOKIDO – Roboter waschsaugern drakbot
Model
Kokido Vektro
Bewertung
Bodenreinigung
Wandreinigung
Stufenreinigung
Geeignete Poolgröße
max. 50 m²
Durchflussrate
ca. 15 m³/h
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Laufzeit
ca. 60 - 90 - 120 Min.
Ladezeit
-
Gewicht
ca. 3,2 kg
Online kaufen
Bestway draadloze Zwembadrobot | Jet Falcon Plus OP = OP
Model
Bestway Falcon
Bewertung
Bodenreinigung
Wandreinigung
Stufenreinigung
Geeignete Poolgröße
max. 70 m²
Durchflussrate
ca. 15 m³/h
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Laufzeit
ca. 60 - 90 - 120 Min.
Ladezeit
ca. 5 Std.
Gewicht
ca. 15 kg
Online kaufen

Letzte Aktualisierung am 4.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von Amazon.de

Unser Akku-Poolroboter Test

Akku Poolroboter Test und Vergleich

Ein Akku-Poolroboter wird durch einen integrierten Akku betrieben und ermöglicht eine vollständig automatisierte Reinigung im Pool. Der Roboter schrubbt den Poolboden und die Poolwände frei von Algen, Bakterien und anderen Ablagerungen.

Bei so viel Auswahl haben Sie es als Interessent nicht immer leicht ein geeignetes Produkt auszuwählen. Gerade dann, wenn es um ein paar hundert Euro geht, sollten Sie sich vor dem Kauf eines neuen Akku-Poolroboters ausgiebig informieren.

Unser Akku-Poolroboter Test bietet Ihnen die Möglichkeit alle relevanten Informationen auf einem Blick zu haben. Weiterhin haben Sie so die Möglichkeit andere Poolroboter-Modelle miteinander zu vergleichen und so den besten Akku-Poolroboter für die Poolreinigung zu kaufen.

Wir haben für Sie die unterschiedlichsten Poolroboter miteinander verglichen und aufgelistet. Dabei haben wir uns den Preis, die gebotene Leistung und die bestehenden Kundenmeinungen im Detail genauer angeschaut.

Anschließend haben wir die Funktionalität der Akku-Poolroboter und die benötigte Zeit für den Aufbau angeschaut. So wurden alle relevanten Daten gesammelt, zusammengetragen und übersichtlich in unserem Akku-Poolroboter Test dargestellt.

Wir haben uns alle möglichen Probleme bei der Poolreinigung mittels eines Poolroboters angeschaut und so gut wie möglich alle offenen Fragen geklärt. Diese finden sich in unserem Fazit, damit Sie auch wirklich einen geeigneten Akku-Poolroboter kaufen.

Akku-Poolroboter Modelle im Überblick

Akku Poolroboter Modelle

Bei so viel Auswahl kann es durchaus schnell unübersichtlich werden, da sich die Akku-Poolroboter im Design kaum von den herkömmlichen Poolrobotern unterscheiden.

Im Grunde unterscheiden sich die einzelnen Akku-Poolroboter in den Eigenschaften und der Bedienung. Damit Sie einen besseren Überblick bekommen, zählen wir hier für Sie die unterschiedlichsten Modelle auf:

  • Einzelne Poolroboter werden entweder über das Filter-System angetrieben, oder an das Stromnetz mittels eines Stromkabels angeschlossen. Ein richtiger Akku-Poolroboter bedarf nur der Energie aus dem verbauten Akku.
  • Damit der Akku lange hält und das Innenleben des Poolroboter vor Wasser geschützt bleibt, verwenden die Hersteller u.a. schwimmende Akkus. Diese sind über ein kurzes Stromkabel mit dem Akku-Poolroboter verbunden und schwimmen an der Wasserfläche in Form eines Tellers hinterher.
  • Weiterhin können Sie Akku-Poolroboter in Form Ihrer Funktionalität unterscheiden. So gibt es welche die nur den Beckenboden schrubben und andere die sogar die Poolwände sauber machen und hoch bis an die Wasserlinie fahren.
  • Ein weiterer Unterschied in den Eigenschaften stellt die Sensorik da. So gibt es effiziente und intelligente Akku-Poolroboter, die mit präzisen Sensoren Ihren Pool scannen und sich den Aufbau merken. Mithilfe der gesammelten Informationen wird dann der effizienteste Reinigungszyklus berechnet, um Zeit zu sparen.
  • Die Leistung des integrierten Akkus spielt beim Akku-Poolroboter eine wichtige Rolle. So wie Sie sich ein Smartphone mit langer Akkudauer wünschen, so sollte auch ein Akku-Poolroboter eine ausreichende Kapazität aufweisen. So können die einzelnen Poolroboter neben der Durchflussmenge pro Stunde auch in der Akku-Kapazität unterschieden werden. Je größer und stärker der Akku, desto teurer werden die Akku-Poolroboter angeboten.

Top 4 Poolroboter Hersteller

Maytronics

Die Dolphin Poolroboter zählen zu den bekanntesten und besten Geräten auf dem Markt. Häufig findet sich bei dieser Marke der Zusatz „Maytronics“, da das Unternehmen 1983 durch Maytronics ins Leben gerufen wurde. Seitdem ist der Hersteller Vorreiter auf dem Markt und entwickelt ständig neue Produkte im Bereich der Poolpflege. Besonders die Poolroboter wie z.B. der Dolphin E20 unterliegen einer großen Beliebtheit bei den Kunden. Ursprünglich wurden die meisten Geräte auf dem US-Markt angeboten, aber heute haben auch zahlreiche Geräte Ihren Weg in Deutschland, Österreich und in der Schweiz gefunden. Dennoch werden hier leider bei weitem nicht alle Produkte wie in den USA angeboten.

Zodiac


In den 30-er Jahren hat Zodiac seinen Einzug mit aufblasbaren Gummibooten gefunden. Ursprünglich in Frankreich gegründet, hält die Carlyle Group seit 2007 die Rechte am Unternehmen und vertreibt weiterhin unter dem Namen die Produkte. Im Portfolio von Zodiac findet sich etliches Zubehör für den Poolmarkt, u.a. auch sehr gute Poolroboter die effizient Ihren Pool reinigen können.

Aquabot


Aquabot ist ein US-Unternehmen, welches von Aquatron gegründet wurde und seit 1980 Poolroboter entwickelt. Die Produkte sind teilweise im Vergleich zu anderen Herstellern günstiger zu kaufen und erfreuen sich einer großen Bekanntheit auf dem US-Markt.  Besonders durch die Poolroboter von Aquabot ist die Marke bekannt geworden, da das Unternehmen einer der ersten auf dem Markt war und langjährige Erfahrung mitbringt. Leider sind diese Produkte nur selten auf dem EU-Markt anzutreffen.

Dirt Devil

Die Marke Dirt Devil gehört zu den Neueinsteigern im Bereich Poolreinigung. Es sind noch nicht viele Poolroboter auf dem Markt vorhanden. Dennoch sind wir froh darüber, dass sich eine Konkurrenz bildet und die Marktführer zwingt neue Inovationen zu bringen. Wir werden sicherlich das Unternehmen weiter verfolgen und über geeignete Poolroboter berichten.

Da sich die Modelle mit jedem Jahr weiterentwickeln und immer neuere Technologien verbaut werden, können wir Ihnen hier keine direkten Empfehlungen über ein bestimmtes Model machen.

Sie haben allerdings die Möglichkeit einen Blick auf unsere Akku-Poolroboter Vergleichstabellen zu werfen und dort die unterschiedlichsten Modelle zu vergleichen.

Akku-Poolroboter FAQ

Akku Poolroboter Infoseite

Auf dieser Seite finden Sie neben unserem Akku-Poolroboter Test einen kleinen FAQ zum Akku-Poolroboter. Dieser soll Ihnen eine Übersicht zu den wichtigsten Fragen und Antworten geben und Ihnen so Ihre Suche nach einem geeigneten Akku-Poolroboter erleichtern.

Was ist ein Akku-Poolroboter?

Mit einem Akku-Poolroboter können Sie Ihre Poolreinigung vollständig automatisieren. Der Roboter schrubbt Ihr Becken und saugt jegliche Ablagerungen und Unreinheiten auf.

Während der Reinigung wird das Poolwasser durch den integrierten Filter geführt, wobei der Schmutz aufgefangen und am Ende das gesäuberte Wasser ausgelassen wird.

Dabei wird der Akku-Poolroboter von einem starken Akku und leistungsfähigem Motor angetrieben – die Poolreinigung mit einem Akku-Poolroboter erfolgt automatisch und entlastet Sie als Poolbesitzer.

Im Gegensatz zum normalen Poolroboter – welcher an das Stromnetz angeschlossen wird – wird der Akku-Poolroboter ohne ein Stromkabel betrieben und setzt auf die Stromversorgung durch einen verbauten Akku.

Wie erfolgt die Poolreinigung mit einem Akku-Poolroboter?

Sie haben sicherlich schon einmal einen Rasenmäher-Roboter gesehen oder zumindest davon einmal gehört – im Grunde ist ein Akku-Poolroboter genau das gleiche.

Dieser läuft automatisch Ihr komplettes Poolbecken ab und saugt dabei Verschmutzungen vom Boden wie z.B. Sand, Erde, Laub und Insekten auf.

Sie müssen lediglich den Poolroboter vorher aufladen, anschließend einschalten und in Ihr Schwimmbecken lassen – den Rest erledigt dann schon der Akku-Poolroboter.

Dabei vermessen die Sensoren des Akku-Poolroboters Ihren Pool und ermöglichen so eine effizientere Reinigung.

Raupenbänder geleiten den Akku-Poolroboter durch Ihren Pool und verhindern ein abrutschen oder umkippen. Die verbauten Borsten drehen sich gleichzeitig und schrubben so Ihren kompletten Pool ohne, dass Sie das Poolwasser davor ablassen müssen.

Dies spart nicht nur enorme Energie- und Wasserkosten, sondern entlastet auch die Umwelt.

Moderne Akku-Poolroboter sind sogar in der Lage die Poolwände bis hoch zur Wasserlinie zu reinigen. Ein nützliches Feature, wenn man bedenkt, dass sich die meisten Bakterien besonders an der Wasserlinie ansiedeln – so werden anhaftende Algen weggeschrubbt und die Keimbildung reduziert.

In unserer heutigen Zeit will die Technik Sie als Poolbesitzer entlasten und eine automatisierte Reinigung anbieten.

Genau diese automatisierte Reinigungsarbeit bieten die Akku-Poolroboter an. So sparen Sie als Poolbesitzer nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch Kraft und Mühe.

Welcher Schmutz wird vom Akku-Poolroboter aufgesaugt?

Eingesaugter Schmutz vom Akku Poolroboter

Kleinere Verschmutzungen wie Erde, Sand, Laub, Insekten und kleinere Kieselsteine können ohne Probleme vom Akku-Poolroboter aufgesaugt werden. Die Saugleistung kann sich je nach Hersteller und Model unterscheiden.

Leisten Sie vor dem Einsatz eine grobe Vorreinigung mit dem Poolkescher und entfernen Sie große Fremdstoffe aus Ihrem Poolwasser. Lesen Sie vor dem Gebrauch das mitgelieferte Benutzerhandbuch, um Schäden an Ihrem Akku-Poolroboter zu vermeiden.

Wie lange hält der Akku?

Diese Frage lässt sich nicht verallgemeinern, da sich die Kapazitäten der jeweiligen Batterien unterscheiden.

Lesen Sie dazu am besten die Herstellerangaben und die Bedienungsanleitung, um näheres zu erfahren. In unserem Akku-Poolroboter Test finden Sie bei einigen Modellen weitere Informationen.

Wie oft sollten Sie einen Akku-Poolroboter bei der Poolreinigung einsetzen?

Ihre Anzahl der Einsätze ist unterschiedlich und ist von mehreren Faktoren abhängig. So spielt Ihre Poolgröße, der Grad der Verschmutzung und die Poolpflege mit anderen Poolmitteln eine wichtige Rolle.

Ebenso tragen Ihre Badegewohnheiten dazu bei wie stark und schnell sich Ihr Poolbecken verschmutzt.

Eine regelmäßige Anwendung vom Akku-Poolroboter im Poolbecken verhindert größere Ablagerungen im Pool.

So wird die Algenbildung gehemmt und Ihr Poolwasser wird sich nicht so schnell verfärben. Weiterhin sollten Sie neben dem Poolroboter auch auf andere Reinigungsmittel zurückgreifen.

Vorteile eines Schwimmbadroboter mit Akku

  • Akku-Poolroboter funktionieren ohne Kabel über das man stolpern kann
  • Der Reinigungsroboter wird sich nicht im Stromkabel verfangen
  • Ein Badebetrieb wäre ohne Stromkabel angenehmer (Eignung muss vorliegen)
  • Der Aufbau eines Akku-Poolroboter ist einfacher
  • Schnelle und einfache Poolreinigung durch den vollautomatisierten Reiniger
  • Eine Filteranlage ist für den Betrieb des Akku-Poolroboter nicht nötig
  • Niedrige Energie- und Betriebskosten für die Poolpflege
  • Die chemische Belastungen werden auf das Minimum reduziert

Informations-Video: So erfolgt die Poolreinigung

Welcher Unterschied besteht zum herkömmlichen Poolroboter?

Der Unterschied eines herkömmlichen Poolroboters und einem Akku-Poolroboter ist nicht sonderlich groß. Wie der Name es bereits verrät, wird ein Akku-Poolroboter mithilfe eines Akkus angetrieben und ist kabellos.

Ein normaler Poolroboter muss über ein Verlängerungskabel mit Strom aus der Steckdose versorgt werden. So ist der Badebetrieb während der Reinigungszeit eingeschränkt und nicht zu empfehlen.

Da die Technologie der Akku-Poolroboter erst seit kurzem Ihren Weg auf den Markt gefunden hat, ist die Leistung der jeweiligen Akkus sehr begrenzt. Ein normaler Poolroboter kann eine viel stärkere Durchflussrate erzielen und einfacher Ihre Poolwände reinigen.

Dennoch sind Akku-Poolroboter in der Benutzung viel mobiler in den Einsatzmöglichkeiten. Das fehlende Verlängerungskabel verhindert, das sich der Poolroboter im Kabel selber festfährt und umkippt, was häufig bei den klassischen Poolroboter der Fall ist.

Der wesentliche Unterschied zum Poolsauger

Poolsauger werden manuell und noch per Hand betrieben. Diese werden zudem an Ihre Filter-Anlage angeschlossen und erfordern eine Kabelführung, was ziemlich lästig sein kann.

Moderner ausgestattet sind sogenannte Akku-Poolsauger – diese sind viel einfacher zu bedienen und schneller einsatzbereit.

Der wesentliche Unterschied eines Poolsaugers und eines Akku-Poolroboter liegt jedoch bei der automatisierten Poolreinigung. Während Sie mit einem Poolsauger direkt am Pool stehen müssen und manuell den Poolboden absaugen müssen, kann ein Akku-Poolroboter einfach selber alle Stellen abfahren.

Eine Gemeinsamkeit haben jedoch Akku-Poolsauger und Akku-Poolroboter. Sie müssen nach der Poolreinigung den Filter entnehmen und diesen mit einem Wasserschlauch reinigen.

Bei einem manuellen Poolsauger ist dies nicht nötig, da der Schlauch direkt an Ihre Filteranlage angeschlossen wird. Hier kann es aber zu Mehrkosten kommen, wenn Sie keine ausreichend starke Filteranlage verbaut haben, die in der Lage ist einen Poolsauger zu betreiben.

Sollten Sie neben dem Akku-Poolroboter weitere Reinigungsgeräte anschaffen?

Wir empfehlen Ihnen der Einsatz weiterer Poolpflege Hilfsmittel für eine nachhaltige Poolreinigung. Der Akku-Poolroboter kann Ihnen den Großteil Ihrer Reinigungsarbeiten abnehmen und diese automatisieren, dennoch schafft es dieser nicht jegliche Verschmutzungen zu entfernen.

Ecken und Treppen im Poolbecken stellen bei der Reinigung für viele Akku-Poolroboter weiterhin eine Schwierigkeit dar. Nur ausgereifte Modelle sind dazu in der Lage diese schwierigen Stellen zu reinigen.

Sie können Ihrem Akku-Poolroboter etwas nachhelfen, indem Sie einen manuellen Poolsauger benutzen und die Verschmutzungen an diesen schwierigen Stellen aufsaugen. Diese kosten nicht viel und sind eine wunderbare Ergänzung zum Poolroboter.

Für ein klares und desinfiziertes Wasser empfehlen wir Ihnen zudem unbedingt die Benutzung von Chlor und einem geeigneten Flockungsmittel. Setzen Sie auch einen Skimmer in Ihrem Pool ein, der an Ihre Filteranlage angeschlossen werden muss.

Kann der Akku-Poolroboter auch einen Whirlpool säubern?

Wir empfehlen Ihnen keinen Poolroboter im Whirlpool für die Reinigung einzusetzen. Diese sind nicht für Reinigungsarbeiten im Whirlpool ausgelegt und könnten im schlimmsten Fall sogar zu Beschädigungen führen.

Wenn Sie nach einem passenden Reinigungsgerät für die Verschmutzungen in Ihrem Whirlpool suchen, dann empfehlen wir Ihnen den Einsatz eines Akku-Poolsauger.

Mit einem einfachen Akku-Poolsauger kriegen sie schnell die meisten Verschmutzungen aus Ihrem Poolwasser. Zudem sind diese im Vergleich zum Akku-Poolroboter viel günstiger in der Anschaffung.

Einen kabellosen Akku-Poolroboter kaufen

Akku Poolroboter kaufen

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben einen Akku-Poolroboter zu kaufen, dann sollten Sie sich auf unserer Seite unbedingt die zahlreichen Informationen zum Produkt durchlesen.

Wir empfehlen Ihnen den direkten Vergleich der unterschiedlichen Modelle und raten zudem auch die Benutzererfahrungen auf Amazon.de zu lesen.

Wichtige Funktionen bei einem kabellosen Akku-Poolroboter

Die wichtigste Funktion bei einem Akku-Poolroboter ist immer noch die Poolreinigung. Dieser soll den anhaftenden Schmutz am Boden und von den Wänden schrubben und alle Verunreinigungen aufsaugen.

Aber nicht jeder kabelloser Akku-Poolroboter eignet sich für jedes Poolbecken und für jede Poolform. Deswegen ist es für Sie wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf eines Akku-Poolroboters ausgiebig informieren und eine Eignungsfeststellung ermitteln.

So laufen einige Modelle nur ordnungsgemäß in Poolbecken, die gemauert wurden, Fließen haben, oder aus Beton sind. Wiederum andere haben keine Schwierigkeiten mit einem Folien-Pool und reinigen Problemlos jede Ecke – der Pooluntergrund ist bei der Wahl zu berücksichtigen.

Weiterhin sollten Sie ermitteln, ob der Akku-Poolroboter auch für die Reinigung von Pools mit Treppen und einem Gefälle geeignet ist.

Damit Ihr Akku-Poolroboter auch effizient in Ihrem Poolbecken arbeitet, sollten Sie immer einen Blick auf die Leistung werfen. Ein großer Pool bedarf eines leistungsfähigeren Akku-Poolroboters – diese sind in der Regel auch teurer.

Ist Ihr Becken klein, dann reicht auch ein kleiner Poolroboter bzw. ein Poolsauger aus. Die Leistung ist wichtig und sollte auf die Poolgröße abgestimmt sein. Normalerweise wird die Leistung in Kubikmeter pro Stunde angegeben. Hier sollten Sie auch einen Blick auf die Akku-Kapazität werfen.

Bietet Ihr Akku-Poolroboter unzählige extra Reinigungsfunktionen, dann sollten diese leicht zu verstehen und zu programmieren sein. Seriöse Hersteller liefern Ihnen hier eine entsprechende Bedienungsanleitung mit.

Da ein Poolroboter nach jedem Einsatz gereinigt und gesäubert werden muss, sollte der Filterkorb leicht zu entnehmen sein. Dieser wird dann einfach mit einem Wasserschlauch abgespritzt und vom eingesaugten Schmutz befreit.

Wie viel kostet ein automatischer Akku-Poolroboter?

Die Akku-Poolroboter gibt es in der verschiedensten Varianten und können zu unterschiedlichen Einsatzzwecken verwendet werden. Während die einen nur Ihren Boden reinigen, schrubben die anderen auch sogar die Poolwände sauber.

Je exklusiver die Ausstattung vom Poolroboter, und je stärker die Leistung, desto teurer wird die Anschaffung werden. Da Akku-Poolroboter, so wie der Name es schon verrät, durch einen Akku betrieben werden, liegen die Kosten für einen Akku-Poolroboter deutlich höher.

Einen einfachen Poolroboter können Sie schon ab ca. 500€ kaufen. Wohingegen ein Akku-Poolroboter schnell 1-2000€ kosten kann.

Da der Markt in diesem Bereich noch recht neu ist, erwarten wir in naher Zukunft eine deutliche Preissenkung unterschiedlicher Ausführungen.

Welcher Akku-Poolroboter wird am meisten gekauft

Ein kurzer Blick auf unsere Tabelle wird Ihnen direkt zeigen welche Akku-Poolroboter die besten sind – folglich werden diese Reinigungsroboter am meisten gekauft. Besonders gefragt sind die Modelle von der Marke Steinbach und Bestway.

Diese Hersteller sind spezialisiert auf die Poolreinigung und bieten neben den Akku-Poolrobotern auch weiteres Zubehör für die Poolpflege an.

Besonders durch den vergleichsweise niedrigen Preis und der guten Qualität heben sich diese Hersteller von Konkurrenten ab.

Verlassen Sie sich aber nicht nur auf die Erstplatzierung auf dieser Akku-Poolroboter Tabelle und holen Sie weitere Informationen ein – unsere Seite bietet Ihnen dazu weitere Quellen an.

Was ist besser: Räder oder Raupenbänder?

Akku-Poolroboter bewegen sich im Wasser entweder mit Hilfe von Rädern, oder Raupenbändern. In der Regel besitzen diese entweder einen 2-Rad-Antrieb, 4-Rad-Antrieb oder Raupenbänder.

Wer mit den Gesetzen der Physik vertraut ist, der weiß das eine größere Kontaktfläche mehr Stabilität und mehr Traktion bietet. Bei Poolrobotern mit „normalen“ Rädern passiert ein Abrutschen häufiger als bei Poolrobotern mit Raupenbändern.

Demzufolge sind die Raupenbänder klar vorzuziehen, da diese einfach mehr Kontaktfläche besitzen. Der Poolroboter wird viel effizienter arbeiten und auch bei Folien-Pools nicht ständig abrutschen.

Dennoch setzen auch viele Hersteller auf einen normalen Radantrieb, da diese mit der Zeit auch weiterentwickelt wurden und keine Probleme bei der Reinigung verursachen.

Geeignetes Zubehör für den Akku-Poolroboter

Kabellose Akku Poolroboter

Achten Sie vor dem Kauf, dass Sie nötige Ersatzteile für Ihren Poolroboter nachkaufen können und passendes Zubehör vorhanden ist. Das wäre z.B. ein austauschbarer Filterkorb, der nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden sollte.

Damit Sie einen Akku-Poolroboter betreiben können, benötigen Sie eigentlich nur einen voll aufgeladenen Akku – mehr ist nicht nötig, um Ihren Pool zu reinigen.

Da die Geräte in der Regel schwer wiegen und Gewichte von 5 kg bis 10 kg auf die Waage bringen, wäre ein geeigneter Poolroboter Transportwagen (Caddy) nützlich. So transportieren Sie Ihren Poolroboter sicher zum Pool und minimieren das Risiko, dass dieser herunterfällt und einen Schaden davonträgt.

Weiterhin ist außerdem eine geeignete Schutzhülle wichtig, um das Gerät richtig einzumotten -Staub und Verschmutzungen können die Funktionalität auf langer Dauer beeinträchtigen.

Mit einer Schutzhülle schützen Sie Ihren Poolroboter vor möglichen Witterungsbedingungen und Verschleißerscheinungen.

Besonders in der kalten Herbst und Wintermonaten ist es wichtig, dass Sie Ihren Poolroboter trocken und sicher lagern, damit dieser auch in der kommenden Badesaison einwandfrei läuft.

Wo kaufen Sie Ihren Poolroboter mit Akku: Internet oder Fachhandel?

Wenn Sie sich dazu entschieden haben einen Akku-Poolroboter zu kaufen, dann werden Sie schnell feststellen, dass es nicht so einfach ist den Überblick zu behalten. Gerade bei neueren Technologien haben es Verbraucher schwer sich für ein geeignetes Produkt zu entscheiden.

Der Gang zu einem Fachhändler ist ratsam und oftmals die erste Wahl. Da wäre nur ein Problem. Die meisten Fachhändler haben in der Regel keine Akku-Poolroboter im Sortiment und bieten nur eine kleine Auswahl an Poolrobotern an.

Im Internet haben Sie viel mehr Auswahlmöglichkeiten an Akku-Poolrobotern.

Und falls Sie doch einen Akku-Poolroboter im Fachhandel finden, dann ist das Personal nicht qualifiziert genug Ihnen aufschlussreiche Informationen zu vermitteln.

Online Portale wie dieses hier bietet Ihnen die Möglichkeit alle relevanten Informationen auf einem Blick zu sammeln. So ist ein direkter Vergleich viel einfacher und bietet Ihnen mehr Möglichkeiten.

Im Fachhandel haben Sie keine Möglichkeit auf andere Kundenresonanzen zurück zu greifen. Der Online-Handel bietet Ihnen die Gelegenheit sich die Benutzererfahrungen anderer Käufer zu den einzelnen Akku-Poolrobotern durchzulesen und mit den Testberichten auf Integrität zu prüfen.

Der aber wohl wichtigste Faktor bei Poolbesitzern für den Kauf eines Akku-Poolroboters ist immer noch der Preis. Die Preisklassen unterscheiden sich im Fachhandel deutlich von den Preisen im Internetfachhandel.

So können gerade bei teuren Produkten wie dem Akku-Poolroboter schnell ein paar hundert Euro mehr gespart werden.

Extra Tipp: Als Käufer über einen Online-Shop haben Sie durch das Gesetz das Recht auf eine 14-tägige Rückgabe. Sie können ohne Angaben von Gründen und unter Beachtung der AGB´s des jeweiligen Verkäufers, das Produkt zurück schicken, wenn Sie nicht zufrieden sind.