Die 9 besten Bodensauger für die Poolreinigung im Test 2024

Poolbesitzer wissen, dass die Pflege eines makellosen Schwimmbereichs von größter Bedeutung, aber auch sehr mühsam ist. Mit dem Aufkommen der Poolsauger wurde diese Aufgabe jedoch zu einem Kinderspiel. Diese Staubsauger entfernen nicht nur den Schmutz aus den unzugänglichsten Ecken des Schwimmbeckens, sondern sie sind auch leicht zu installieren, sorgen für klares Wasser und sind insgesamt sehr praktisch, was sie zu einem unverzichtbaren Werkzeug für die Poolpflege macht.

Doch mit der Entscheidung, einen Poolsauger zu kaufen, ist es noch nicht getan. Die Suche nach dem perfekten Gerät geht weiter, und dabei spielen bestimmte Faktoren eine Rolle. Die Größe des Schwimmbeckens, das Material des Saugers, die Stromquelle und natürlich der Preis spielen bei der endgültigen Entscheidung eine Rolle. Mit Marken wie Intex und Bestway, die zuverlässige und erschwingliche Optionen anbieten, gibt es keinen Mangel an Qualitätssaugern auf dem Markt.

Beachte die folgenden vier Punkte, wenn du einen Poolsauger kaufen willst.

  1. Größe: Die Größe des Pools bestimmt die Größe des benötigten Saugers.
  2. Material: Edelstahlsauger bieten Langlebigkeit, während Kunststoffsauger eine kostengünstige Alternative sind.
  3. Leistung: Es ist wichtig, dass die Stromquelle des Saugers mit dem System des Schwimmbeckens kompatibel ist.
  4. Preis: Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erschwinglichkeit und Qualität ist entscheidend.

Ein umfassendes Poolsauger-Set enthält in der Regel ein Filtersystem, einen Sauger und einen Skimmer mit passendem Anschluss, einen Saugschlauch, eine Teleskopstange für die manuelle Navigation und ein Poolnetz zum Entfernen von Unrat. Je nach Marke und Leistung können die Kosten zwischen 50 und 250 Euro liegen.

Die Preise können jedoch saisonalen Schwankungen unterworfen sein. Es ist ratsam, den Kauf in den verkehrsschwachen Monaten wie Herbst und Winter zu tätigen, um keinen Aufpreis zu zahlen.

Mit diesen Informationen wird die Auswahl eines Poolsaugers deutlich einfacher. Im nächsten Abschnitt findest du einen ausführlichen Vergleich von neun Poolsaugern im Test, der potenziellen Käufern einen klaren und umfassenden Leitfaden bietet.

Welche Poolsauger-Typen gibt es?

Da es so viele verschiedene Arten von Poolsaugern auf dem Markt gibt, kann es schwierig sein zu entscheiden, welcher der richtige für Sie ist.

Wir werfen einen Blick auf die drei gängigsten Arten von Poolsaugern und diskutieren die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle.

  1. Manuelle Poolsauger: Manuelle Poolsauger sind genau das, wonach sie klingen. Diese Art von Staubsauger ist zwar sehr preiswert, eignet sich aber nur zum Entfernen von losem Schmutz und Blättern vom Boden des Wassers. Sie sind nicht leistungsstark genug, um größere Verschmutzungen zu entfernen. Sie sind jedoch eine gute Wahl, wenn Sie Ihren Pool nur selten reinigen. An dieser Stelle sollten Sie erwähnen, dass Sie eine leistungsstarke Pumpe benötigen, um Ihren Pool mit einem manuellen Poolsauger zu reinigen.
  2. Automatische Poolsauger: Diese Art von Sauger hat in der Regel einen separaten Filterbeutel, den Sie nach jedem Gebrauch reinigen müssen. Automatische Poolsauger verbrauchen viel mehr Energie als manuelle Poolsauger, so dass ihr Betrieb sehr teuer sein kann. Außerdem benötigen sie in der Regel eine stärkere Poolpumpe, damit der Wasserdruck im Pool nicht zu niedrig ist, um zu funktionieren.
  3. Roboter-Poolsauger: Roboter Poolsauger sind die beliebteste Wahl. Diese Art von Staubsauger ist effizient, da er dank seiner leistungsstarken Pumpe fast jeden Schmutz aufsaugt. Roboterstaubsauger werden mit elektrischer Energie betrieben und verwenden ein programmiertes Reinigungsmuster. Er ist einfach zu bedienen, nimmt Ihnen die meiste Arbeit ab und spart Ihnen Zeit und Geld. Wenn Sie sich die Reinigungsarbeit sparen wollen, ist ein automatischer Poolsauger genau das Richtige für Sie.

Im Blog finden Sie unseren großen Akku-Poolsauger Test-Vergleich. Darin finden Sie die aktuell besten Poolsauger mit Akku.

Wie funktioniert ein manueller Poolsauger bei der Poolreinigung?

Ein Poolsauger ist ein einfacher Unterwassersauger, der Verunreinigungen aus Ihrem Pool absaugt. Er wird mit einem langen Schlauch an Ihren Rücklauf oder direkt an den Skimmer im Pool angeschlossen.

Der Saugkopf selbst hat kleine Bürsten, um Schmutz zu lösen, und eine Saugöffnung, um größere Partikel aufzusaugen.

Die Poolpumpe drückt dann das schmutzige Wasser durch das Filtersystem Ihres Pools, um es zu reinigen, wobei die Schmutzpartikel im Filterbeutel zurückbleiben.

Was sind die Vorteile eines Poolsaugers für die Poolreinigung?

Wenn es Ihnen wie den meisten Poolbesitzern geht, graut es Ihnen wahrscheinlich bei dem Gedanken, Ihren Pool zu reinigen. Aber was wäre, wenn es einen einfacheren Weg gäbe?

Ob Sie es glauben oder nicht, ein Poolsauger macht die Reinigung Ihres Pools zu einem Kinderspiel. Hier sind drei Vorteile.

  1. Reinigen Sie alles in einem: Poolsauger können den Boden und die Stufen Ihres Pools von Verunreinigungen befreien. So sparen Sie nicht nur Zeit, sondern sorgen auch dafür, dass Ihr Schwimmbereich frei von Schmutz und Dreck ist, der die Wasserqualität beeinträchtigen kann.
  2. Einfache Installation: Die meisten Poolreiniger lassen sich in 10 Minuten oder weniger installieren.
  3. Klares Poolwasser : Mit einem Poolsauger in Ihrem Schwimmbereich müssen Sie sich keine Sorgen mehr über unsauberes Wasser machen.

Wie verwendet man einen Poolsauger richtig?

Die meisten Poolbesitzer sind sich einig, dass die Reinhaltung des Pools oberste Priorität hat. Leider kann es eine Menge Arbeit sein, das Wasser kristallklar zu halten.

Ein Bodensauger kann diese Aufgabe erleichtern und heute zeigen wir Ihnen, wie Sie ihn in 5 Schritten für die Poolreinigung verwenden.

  1. Schalten Sie zunächst die Pumpe aus und nehmen Sie die Filterabdeckung ab.
  2. Entlüften Sie den gesamten Schlauch, bevor Sie ihn an den Pool anschließen. Luft im Schlauch schwächt die Leistung des Poolsaugers.
  3. Befestigen Sie dann den Saugschlauch am Ansaugrohr und sichern Sie ihn mit der Klemme.
  4. Vergewissern Sie sich, dass der Schlauch fest sitzt, bevor Sie die Pumpe einschalten.
  5. Halten Sie den Griff des Staubsaugers und bewegen Sie ihn langsam um den Beckenrand herum. Achten Sie darauf, dass Sie nicht loslassen, sonst verlieren Sie die gesamte Saugkraft!

Wenn Sie fertig sind, lassen Sie den Poolsauger liegen und schalten Sie die Pumpe aus.

Öffnen Sie zum Schluss die Filterabdeckung und entfernen Sie alle Verunreinigungen, die sich angesammelt haben.

Dies sind nur einige der Dinge, die Sie über die Verwendung eines Bodenstaubsaugers wissen müssen. Wir hoffen, dass Sie sie nützlich finden.

Wie findet man den richtigen Poolsauger?

Wenn Sie sich für einen Poolsauger interessieren, fragen Sie sich vielleicht, welche Art von Reiniger für die Poolpflege am besten geeignet ist.

Es gibt verschiedene Arten von Staubsaugern, und jeder hat seine eigenen Vor- und Nachteile.

Worauf sollte man beim Kauf eines Poolsaugers achten?

Bei so viel Auswahl kann einem schon mal der Kopf schwirren, wenn man nicht weiß, was man will oder braucht.

Hier sind vier Merkmale, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie Ihre endgültige Wahl treffen.

  1. Größe: Bevor Sie sich auf die Suche machen, sollten Sie sich fragen, wie groß mein Pool ist. Die meisten Poolreiniger auf dem Markt gibt es in zwei verschiedenen Größen: Finden Sie heraus, welche Größe am besten zu Ihrem Schwimmbereich passt.
  2. Material: Viele automatische Poolreiniger sind aus rostfreiem Stahl gefertigt. Dieses Material ist bekannt dafür, dass es länger hält, selbst wenn es die ganze Saison über im Wasser bleibt! Wenn Sie eine billigere Alternative suchen, sind Poolreiniger aus Kunststoff genauso gut geeignet.
  3. Leistung: Normale Poolsauger besitzen keine eigene Energiequelle – weder Strom noch Batterien. Vergewissern Sie sich, dass der von Ihnen gewählte Staubsauger mit Ihrem Poolsystem funktioniert, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen – andernfalls müssen Sie am Ende eine extra Poolpumpe anschaffen.
  4. Der Preis: Der Preis ist immer wichtig, wenn Sie sich für etwas entscheiden – aber wenn es um den Kauf eines Poolsaugers geht, ist dieser Aspekt noch wichtiger. Es ist immer eine gute Idee, das meiste aus Ihrem Geld herauszuholen, aber wenn es um Poolreiniger geht, sollten Sie sich nicht für etwas entscheiden, das entweder zu teuer oder zu billig ist – denn die meisten Low-Budget-Modelle sind nicht für eine lange Lebensdauer ausgelegt. Das bedeutet, dass Sie auf lange Sicht mehr Geld ausgeben werden, wenn Sie jede Saison einen neuen Reiniger kaufen müssen.

Welcher Poolsauger wird für die Bodenreinigung im Pool empfohlen?

Für die Bodenreinigung im Pool reicht ein klassischer Poolsauger von Intex aus. Die Poolsauger von Intex sehen nicht nur gut aus und sind für die meisten Schwimmbereiche geeignet, sie sind auch mit der neuesten Technologie auf dem Markt ausgestattet. Eine weitere Marke mit guten Poolsaugern ist Bestway.

Was sollte in einem guten Poolsauger Set enthalten sein?

  • Zum einen wäre da die Filteranlage, die Sie idealerweise schon verbaut haben. Falls nicht, dann dürfte die Filteranlage sicherlich die teuerste Anschaffung sein.
  • Logischerweise brauchen Sie einen Poolsauger und Skimmer mit passendem Anschluss und müssen ggf. einen Adapter nachkaufen.
  • Ein auf Ihre Poolgröße entsprechend langer Saugschlauch, um den Sauger an die Pumpe oder den Skimmer anzuschließen.
  • Weiterhin brauchen Sie eine geeignete Teleskopstange, mit der Sie den manuellen Poolsauger führen können.
  • Empfehlenswert ist außerdem ein passender Poolkescher, um die groben Verschmutzungen vom Boden und die feinen Partikel wie etwa Blütenstaub von der Oberfläche zu entfernen. So beugen Sie vor, dass Ihr Poolsauger und die Filteranlage verstopft.

Wenn wir alles hochrechnen, dann kommen Sie bei den meisten Geräten auf ca. 50 Euro, aber auf jeden Fall unter 100 Euro für ein komplettes Poolsauger Set – Filteranlage nicht dazugerechnet. Wollen Sie viel lieber in einen Poolsauger mit Batterien investieren, dann dürfen Sie mit einem Kaufpreis zwischen 70 und 250 Euro rechnen.

Wir haben im Sommer erlebt, dass viele Pool Bodensauger durch den Andrang lange Zeit nicht lieferbar waren und deswegen die Preise um 50 % oder sogar 100 % angestiegen sind. Deswegen sollten Sie die Monate im Herbst und Winter nutzen um nach entsprechenden Poolsauger Angeboten zu suchen. Dies ist die beste Zeit, um zu sparen und überteuerte Preise für Poolsauger zu umgehen.